Rummelplatz

Überkopf-Hochfahrgeschäft „The King“

Die Familie Zinnecker beehrt die Wittlicher Säubrennerkirmes mit einem ihrer größten Fahrgeschäfte auch in diesem Jahr. Das Überkopf-Hochfahrgeschäft „The King“, auch als Loop Fighter bezeichnet, besticht durch eine Flughöhe von über 25 Metern. 5 G, das fünffache des eigenen Körpergewichts, wirken auf den Festbesucher bei einer Fahrt.

Das Fahrgeschäft funktioniert wie eine Schiffschaukel, die sich über Kopf dreht. Überhaupt dreht sich bei „The King“ so einiges. Erstens bewegt sich die riesige Achse auf über 25 Meter über Kopf, zweitens dreht sich das Rad, an dem die Gondeln befestigt sind, und drittens überschlagen sich diese um ihre eigene Achse.

Riesenrad „Jupiter“

Bereits das fünfte Jahr in Folge steht auch in diesem Jahr das 50 Meter hohe Riesenrad „Jupiter“ als Blickfang und absolutes Highlight auf dem Rummelplatz. Mit 35.000 Leuchtmitteln erstrahlt das Riesenrad bei Dunkelheit eindrucksvoll und eine Fahrt verschafft einen interessanten Eindruck des  bunten Rummelplatzes.  In 36 Gondeln finden jeweils bis zu 6 Personen Platz.

In 50 Metern Höhe ergibt sich aber auch tagsüber ein beeindruckendes Bild der Stadt Wittlich. Wann sonst hat man schon die Möglichkeit, aus der Vogelperspektive einen Blick auf die Stadt zu werfen?

Ein besonderer Höhepunkt ist auch in diesem Jahr die Weinprobe auf dem Riesenrad, die Sonntagvormittag stattfindet. Zu erlesenen Wittlicher Weinen werden kleine Leckerbissen gereicht. Alle wichtigen Informationen zum Kartenvorverkauf und weitere Details der Weinprobe gibt es unter www.weinprobe-riesenrad.de.

Rotierende Scheibe "Kick Down"

Schon einmal in einer rotierenden Bratpfanne gesessen? Wenn nicht, wird es allerhöchste Zeit, denn Maik Landwermann bringt den „Kick Down“ nach Wittlich. Die Sitzplätze sind auf einer rotierenden Scheibe angebracht, die sich wiederum um ihre eigene Achse drehen. Als wäre das nicht schon aufregend genug, hebt die überdimensionale „Bratpfanne" auch noch ab und geht in die Schräglage. Begleitet wird das Race von passender Musik und eigens für das Geschäft produzierte Jingles. Nebel, LEDs und Stroboskop machen das Race zu einem unvergesslichen Erlebnis. Klingt verrückt und ist es auch. Bis zu 20 Personen finden gleichzeitig auf dem Fahrgeschäft Platz.

Erlebnis-Geisterbahn "Zombie"

Die diesjährige Geisterbahn wird von den Untoten beherrscht. Auf dem Weg durch „Zombie“ gelangt der Besucher durch themengerecht gestaltete Bereiche, die sich auf zwei Fahrebenen erstrecken. Die Bereiche enthalten dem Thema angepasste Spezialeffekte, wie beispielsweise Feuer-, Wasser-, Hitze- und Kälteeffekte. Der Besucher spürt und erlebt sie am eigenen Leibe. Sämtliche Figuren sind speziell designte und in den USA hergestellte Sonderanfertigungen, die exklusiv für „Zombie“ nach Europa importiert wurden.

Riesenschaukel "Nessy"

Die 22m lange Riesenschaukel „Nessy“ sorgt für jede Menge Spaß und ein wenig Nervenkitzel unter den Fahrgästen. „Nessy“, die 1978 das Licht der Welt erblickte und sich seit 1993 im Besitz von Familie Markmann befindet, ist eine echte Rarität. Die vom Erscheinungsbild her an das sagenumwobene Ungeheuer aus dem Loch Ness in Schottland angelehnte Fahrgeschäft wurde nämlich nur ein einziges Mal gebaut. Mit neuester LED-Technik wurde auch sie ausgestattet, nahezu ein MUSS für die Schausteller der ganz großen Betriebe.

Rundfahrgeschäft "Break Dance"

In den letzten Jahren bewährt und jedes Jahr von neuem geliebt ist das Rundfahrgeschäft Break Dance. Es hat sich mittlerweile als Traditionsgeschäft etabliert. Mit hoher Geschwindigkeit und immer mit aktueller Musik untermalt wirbelt das Fahrgeschäft die Mitfahrer durch die Lüfte. In den 16 Autos können je 2 Personen Platz nehmen und in atemberaubenden Speed die Fahrt genießen. Im letzten Jahren vollzog die Schaustellerfamilie Bruch aufwendigen Umrüstungen an den Lichtinstallationen, die auf der Säubrennerkirmes 2015 das erste Mal zu sehen waren, absolut sehenswert!

Familienachterbahn "Willy der Wurm"

In diesem Jahr gibt es wieder eine Familienachterbahn auf die Säubrennerkirmes! Mit „Willy der Wurm“ kommt eine über 140 Meter lange und 7 Meter hohe Achterbahn nach Wittlich. Das bis zu 5 Meter pro Sekunde schnelle Rundfahrerlebnis können pro Runde bis zu 24 Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren ohne Begleitung genießen. Dazu wurde „Willy der Wurm“ mit viel Liebe gestaltet.

Nach oben